Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Aufwertung der Fechenheimer Eingangsbereiche

Eine Arbeitsgruppe der Lokale Partnerschaft hat sich intensiv mit der optischen Aufwertung der Eingangsbereiche zum Fechenheimer Ortskern auseinandergesetzt. Gemeinsam wurden Standorte identifiziert, die sowohl von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Besucherinnen und Besuchern Fechenheims gleichermaßen häufig passiert werden und als „Eingangsbereiche“ in den Stadtteil einen wichtigen Eindruck hinterlassen. Bis zu diesem Zeitpunkt dominierten an einigen dieser Standorte Container das Straßenbild und zeigten den Stadtteil nicht von seiner schönsten Seite.

Als erste Maßnahme zur Verbesserung der Situation konnten im Jahr 2013 die Altglas- und Kleidercontainer an der Jakobsbrunnenstraße, Ecke Willmannstraße sowie an der Straßenbahnhaltestelle Alt-Fechenheim in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz sowie der Veolia Umweltservice GmbH versetzt werden. Seit dieser Zeit präsentiert sich der kleine Platz an der Jakobsbrunnenstraße mit seinem alten Baumbestand wieder als attraktive freie Grünfläche. 


Bemalter Container, © Pat Vanhöfen

In enger Abstimmung mit der Lokalen Partnerschaft wurde im Herbst 2013 vom Fechenheimer Künstler Pat Vanhöfen zunächst der Altkleidercontainer gegenüber der Straßenbahnhaltestelle Alt-Fechenheim künstlerisch gestaltet. Weitere Verschönerungsaktionen des Künstlers folgten im Jahr 2014. 

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurden die Altglas-Container auf dem Fechenheimer Kleedreieck, vor dem Jugendzentrum in der Starkenburger Straße sowie an der Konstanzer Straße durch die künstlerischen Aktionen Pat Vanhöfens aufgewertet.