Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Bauphasen

Die Umsetzung der Planungen im Bereich des Buchrainplatzes wurde in drei Bauphasen abgewickelt. Nach Abschluss der Umgestaltungsarbeiten wird separat im Jahr 2014 eine neue WC-Anlage gebaut.


Bauphase 1

Buchrainplatz, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Die Bauphase 1 begann im Oktober 2010 mit der Einrichtung des Zweirichtungsverkehrs auf der nordöstlichen Offenbacher Landstraße und einer Einbahnstraße in der Wasserhofstraße. Die Taxiwartepositionen wurden auf die Westseite der Wehrstraße verlagert und der Behindertenstellplatz am „Oberräder Marktplatz“ in die östliche Offenbacher Landstraße verlagert.

Schwerpunkte der ersten Bauphase stellten umfangreiche Arbeiten an den Gas- und Wasser- und Straßenbeleuchtungsleitungen, das Versetzen von Oberleitungsmasten und die Erneuerung des Gleisbetts der Straßenbahn sowie der Straßen- und Wegebau des südwestlichen Bereichs der Offenbacher Landstraße dar. Die Bürgersteige sind inzwischen in Betrieb genommen.
Die Umlegung des Verkehrs im Zweirichtungsverkehr auf die neu hergestellte südwestliche Offenbacher Landstraße stellte den Abschluss der ersten Bauphase dar.

Zeitraum: Die Bauphase wurde im Juli 2011 abgeschlossen.

 

Bauphase 2

Schwerpunkte der zweiten Bauphase waren Arbeiten im Bereich der zukünftigen Platzmitte, wie z.B. Abbruch der alten Straßenflächen, Verlegung von Leitungen für die Ampelanlagen und die Straßenbeleuchtung, und Straßen- und Wegebau in den Kreuzungsbereichen der Wehrstraße und der De-Neufville-Straße, nachdem die Leitungsarbeiten im Bereich der De-Neufville-Straße endlich zum Abschluss gebracht waren.

Zeitraum: Juli 2011 bis Oktober 2011

 

Bauphase 3

Die Maßnahmen der Bauphase 3 wurden nach dem Jahreswechsel 2011/2012 durch starken Frost verzögert.
Sie begannen im Oktober 2011 mit dem Abriss und Neubau der Stützwand und einer Pergola an der Nordseite des Platzes. Hierfür wurde ein Baukran aufgestellt.
Parallel wurden die Bahnsteige der Straßenbahnhaltestelle erneuert und das Gleisbett ausgepflastert. Die Haltestelle wurde für diese Zeit in die Offenbacher Landstraße verlegt. Die erneuerte Haltestelle ist seit dem 08. August 2012 wieder in Betrieb.
Die Arbeiten der NRM Netzdienste Rhein-Main (zuständig für das Leitungsnetz der Mainova) am Gas- und Trinkwasser-Leitungsnetz zogen sich wegen statischer Probleme mit den Straßenbahngleisen über längere Zeit hin.
Im Dezember 2011 wurde die südliche Dreiecksfläche eingeebnet, Mutterboden aufgebracht und dort sowie entlang der Straße die in der Planung vorgesehenen Bäume gepflanzt. Im Frühjahr 2012 wurden der Rasen eingesät und Rosenbüsche und Hecken gepflanzt. Drei Unterflur-Altglascontainer wurden zwischen Grünanlage und Taxistand eingebaut und sind inzwischen in Betrieb.

Im Juli 2012 war die Pergola fertig gestellt und die Baumreihe am westlichen Rand des Marktplatzes gepflanzt. Danach konnte auch der östliche Platzteil planiert werden und die Plattierung der Marktfläche beginnen. Die zeitweise nur provisorisch geschotterten Teilflächen wurden von April bis Juni 2013 fertig gestellt. Als Möblierung des Platzes wurden schließlich die sanierte Gärtnerpumpe, mehrere Bänke, Papierkörbe, eine Pergola-Beleuchtung und Mastleuchten montiert.

Die neuen Lichtsignalanlagen und Fußgängerüberwege wurden Anfang August 2012 in Betrieb genommen. Alle Überwege sind mit einem Blindenleitsystem versehen (Rillen- und Noppenplatten).


Neue WC-Anlage

Das neue Toilettenhäuschen wird vom städtischen Liegenschaftsamt (Stabsstelle Öffentliches Toilettenwesen) in eigener Zuständigkeit erstellt und betrieben werden.

Die Bauphase wurde im Dezember 2015 abgeschlossen.