Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Inszenierung Mainufer

Unterleuchteter Baum - Winterbild, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Der neue Erlebnisraum am Main soll die wichtigen baulichen und räumlichen Gestaltungselemente, die den Raum gliedern, aufzeigen. Es sollten keinesfalls durch Lichteffekte fremde oder neue, im Tagbild bisher nicht existierende Elemente hinzugefügt bzw. erfunden werden.

Die wesentlichen Elemente, die vom Tagbild bekannt waren, sollten sachte in das Nachtbild überführt werden, um die Wiedererkennung der räumlichen Situation und damit die Orientierung während der Nachtzeit für den Fußgänger zu erleichtern.


Bastion Treppenabgang, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Dies sind im Einzelnen die unter Denkmalschutz stehenden historischen Uferanlagen des 19. Jahrhunderts mit ihren Stützmauern, Bastionen, Treppen und Rampen, die besonderen konstruktiven Details der verschiedenen Brücken und der dazugehörigen Brückenköpfe sowie die typischen Platanenalleen an den verschiedenen Uferabschnitten, Einzelbäume oder Baumgruppen.
Hinzu kommen noch einige wenige historische Zeugnisse der gewerblichen Vergangenheit der Uferabschnitte z.B. in Form von kleinen Krananlagen, die früher Waren von den am Ufer liegenden Schiffen auf das Ufer hievten.


Unterleuchtete Platanenallee am Nizza, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Die Kombination der Beleuchtung der Freiräume in der Mainaue, der Promenaden an den uferbegleitenden Straßen, der Schmuckbeleuchtung der Brücken und Uferanlagen sowie der Verkehrsbeleuchtung auf den Brücken und Uferstraßen macht dieses Projekt zu einem der größten integrierten Lichtkonzepte in Europa.