Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Internationaler Wettbewerb

Im Jahr 2002 erwarb die Europäische Zentralbank das Areal der Großmarkthalle, um darauf unter Einbeziehung der Großmarkthalle einen Neubau als ihren Sitz zu errichten. Um eine optimale Lösung für ihr neues Domizil zu finden, lobte die EZB Ende 2002 einen internationalen Städtebau- und Architekturwettbewerb aus. Das Wettbewerbsverfahren wurde in enger Kooperation mit der Stadt durchgeführt.

Aus einem Bewerberkreis von über 300 Architekturbüros wurden 80 Teilnehmer für die erste Wettbewerbsphase eingeladen. Das Preisgericht empfahl 12 Entwürfe zur Weiterbearbeitung in der zweiten Wettbewerbsphase. Im Februar 2004 hat die internationale Jury des Wettbewerbs die ersten drei Preise an folgende Teilnehmer vergeben:

Foto 1. Preis, Entwurf: Coop Himmelb(l)au, © Stefan Laub

  1. Preis: Coop Himmelb(l)au (Wien) mit dem Entwurf zweier miteinander verbundener, in sich verdrehter Türme über einem südlich der Großmarkthalle liegenden Flachbau 
  2. Preis: ASP Schweger Assoziierte (Berlin) mit dem Entwurf eines Hochhaustores aus Gebäudescheiben über einem Sockelbauwerk mit vorgelagertem Wasserbassin 
  3. Preis: 54f Architekten + Ingenieure mit T.R. Hamzah & Yeang (Darmstadt und Malaysia) mit dem Entwurf eines Hochhauspulks aus  maximal 4 Scheiben mit „hängenden Gärten“ über einem Sockelbauwerk.