Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Modernisierungsprogramm

Obermainstraße 21, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Eigentümer im Bestand haben die Möglichkeit, die Modernisierung ihrer Wohnungen und Häuser fördern zu lassen, und zwar im “Frankfurter Programm zur Modernisierung des Wohnungsbestandes“. Förderfähig sind alle Maßnahmen zur Modernisierung von Wohnhäusern und zur Ergänzung des Wohnungsbestandes durch Um- und Ausbau sowie Umwandlungen von Gewerbe zu Wohnen. Die Höhe der Grundförderung orientiert sich an den max. förderfähigen Kosten, die abhängig vom erreichten energetischen Standard - in mehreren Stufen von 500 bis 750 Euro pro Quadratmeter - ermittelt werden. Die Förderung wird wahlweise als Darlehen (85 % der förderfähigen Kosten) oder als Zuschuss (30 % der förderfähigen Kosten) gewährt. Bei denkmalgeschützten Gebäuden werden die Mehrkosten einer denkmalgerechten energetischen Sanierung berücksichtigt. Zusatzförderungen gibt es außerdem für Maßnahmen zur Barrierefreiheit, zur Wohnumfeldverbesserung und zur Stadtbildpflege sowie für Passivhausbauweise und Zusammenlegung von kleinen Wohnungen. 

Die Miete nach Modernisierung ist durch die ortsübliche Vergleichsmiete begrenzt. Die geförderten Wohnungen müssen dauerhaft als Wohnraum erhalten bleiben.

Fördervoraussetzung für energetische Modernisierungen ist die über ein Energiegutachten nachgewiesene Verbesserung über die Anforderungen der Energieeinsparverordnung für Bestandsbauten hinaus.

Ansprechpartner/-innen

Herr Damian Paris

Telefon: +49 (0)69 212 30165
Telefax: +49 (0)69 212 30761