Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Neugestaltung des Buchrainplatzes

Öffentlicher Raum

Stadtteil:




Abgeschlossen:
2015

Planungsanlass
Der Buchrainplatz war vor der Umgestaltung funktional und stadträumlich von der inselartigen Fläche geprägt, die die Straßenbahnhaltestelle „Buchrainplatz“ umgab und von der Offenbacher Landstraße ringförmig umschlossen wurde. Die Aufenthaltsflächen für Fußgänger beschränkten sich im Wesentlichen auf die nordwestlich liegende ca. 300 große Platzfläche des „Oberräder Marktplatzes“, die als Ortsmittelpunkt durch vielfältige Nutzungen wie z.B. den Wochenmarkt, Vereinsfeste und einen Stadtteil-Weihnachtsmarkt belebt wurde.

Planungsgebiet
Der inzwischen neu beordnete Platzbereich befindet sich in der Ortsmitte des Stadtteils Oberrad und umfasst neben den Flächen des „Oberräder Marktplatzes“ insbesondere den zentralen Abschnitt der Offenbacher Landstraße, den westlichen Abschnitt der Wasserhofstraße sowie die Einmündungen der Buchrainstraße, der Wehrstraße und der De-Neufville-Straße.

Planungsziel
Ziel der Baumaßnahme war eine Aufwertung der Platzfläche des Buchrainplatzes. Durch den Umbau der Offenbacher Landstraße zu einer Straße mit Zweirichtungsverkehr in westlicher und südlicher Seitenlage und die damit verbundene grundlegende Neuordnung der Verkehrsführung wrden Flächen gewonnen, die der neuen Platzfläche zugeschlagen wurden. Die Maßnahme bewirkt damit eine deutliche Aufwertung des öffentlichen Raums, einen Flächenzuwachs zu Gunsten der Fußgängernutzung und, damit verbunden, eine Erhöhung der Sicherheit für Fußgänger sowie einen Raumgewinn für Veranstaltungen im Stadtteil. Die Platzgestaltung mit neuen Aufenthaltsbereichen und einer vielfältig nutzbaren Platzmitte trägt somit zur Steigerung der optischen, funktionalen und qualitativen Attraktivität des Ortsmittelpunktes bei.
Die früher im südwestlichen Platzbereich bestehende Grünfläche wurde arrondiert und freiraumgestalterisch aufgewertet.
Zur nördlichen Platzkante hin hat der Platz mittels einer Pergola eine neue stadträumliche Fassung erhalten.

Projektverlauf
Die Aufnahme des Buchrainplatzes in das Investitionsprogramm „Schöneres Frankfurt“ wurde im Jahr 2000 durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.
Im Rahmen von Arbeitsgruppengesprächen wurden mit Vertretern des Ortsbeirats Varianten und planerische Anregungen diskutiert und den Bürgern im Mai 2009 im Rahmen einer Bürgeranhörung vorgestellt.
Nach Abschluss der Gestaltungsplanung durch das Stadtplanungsamt und Beschluss der gestalterischen Vorplanung durch die Stadtverordnetenversammlung im März 2009 wurde das Büro Zahn Architekten und Stadtplaner und das Ingenieurbüro Sehlhoff GmbH mit der weiteren gestalterischen bzw. technischen Planung beauftragt.
Im Mai 2010 wurde die Planung im Ausschuss Planen, Bau und Wohnungsbau zur Kenntnis gegeben und damit der finanzielle Rahmen des Projekts fixiert.
Die Umsetzung der Maßnahme begann im Oktober 2010.

Die Arbeiten wurden in drei Bauphasen (Kapitel „Bauphasen“) durchgeführt.
Nach längerem Baustillstand und der Winterpause zum Jahreswechsel 2012/2013 wurden die Baumaßnahmen im Sommer 2013 abgeschlossen.

Der Platz wurde am 9. Juli 2013 feierlich eingeweiht.