Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Sanierung der Brunnen und Umgestaltung ihrer Standorte

Hirsch-Brunnen, © Olaf Reuffurth

Im Bemühen der Stadt, das Altstadtquartier von Sachsenhausen aufzuwerten, muss auch den Brunnen als Wahrzeichen für das Viertel besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.
Im Zusammenhang mit der Aufwertung und Neugestaltung des öffentlichen Straßenraums hat sich die Stadt entschieden, die Brunnenanlagen - soweit notwendig - zu sanieren und sie möglichst nah an ihren ursprünglichen Standort zu versetzen. An allen Brunnenstandorten soll künftig wieder Wasser sprudeln und eine zusätzliche Beleuchtung dafür Sorge tragen, dass die Schmuck tragenden Säulen im oberen Bereich besser zur Geltung kommen. Die Standorte der Brunnen erhalten ferner einen eigenen mit Kleinpflaster versehenen Bereich.


Heiliger Georg Brunnen, © Olaf Reuffurth

Inzwischen wurden auf diese Weise 7 der 9 Brunnenanlagen überarbeitet und erstrahlen in neuem Glanz.

In Ergänzung zu den im Viertel vorhandenen Brunnen ist im Jahr 2007 ein weiterer bisher „verschollener“ Brunnen hinzugefügt worden, der Ritterbrunnen mit der Figur des Heiligen Georgs.
Der „neue“ Ritterbrunnen wurde nach historischem Vorbild durch einen Steinmetz wiederhergestellt, nachdem die Brunnenfigur im Historischen Museum „wieder entdeckt“ wurde. Die Brunnenfigur zeigt den Heiligen Georg auf seinem Pferd, wie er mit einem Drachen kämpft. Die ursprüngliche Figur wird im Historischen Museum aufbewahrt.


Frau Rauscher-Brunnen, © Andreas Fux

Im Jahr 2009 wurde die Figur der Frau Rauscher einer Auffrischung unterzogen und gleichzeitig das Brunnenbecken gereinigt. Auf diese Weise wurde aus einem grauen, unscheinbaren ein rotes Becken. Diese Farbe passt gut zum Farbleitplan für Sachsenhausen, der ebenfalls einen farblich fast identischen Rotton enthält. Der kleine Platz rund um den Brunnen wurde passend zur Klappergasse gepflastert. An drei Seiten der Fläche befindet sich ein schmaler Pflanzstreifen, der momentan mit Kartoffelrosen bepflanzt ist. 
Eine vor dem Brunnen eingebrachte Platte trägt den Text der „Nationalhymne von Sachsenhausen“.
Der Bäckerbrunnen, der ursprünglich im Hof des Hauses der Jugend stand, wird im Jahr 2015 sein neues Domizil beziehen. Im Rahmen der Platzgestaltung vor dem Kuhhirtenturm wird er vor der Stadtmauer einen neuen Standort erhalten.
Mit dieser Maßnahme wird die Brunnensanierung in Alt-Sachsenhausen abgeschlossen.