Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Spielraumgestaltungen

Spielräume, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Die Umgestaltung des Schulhofs der Walter-Kolb-Schule sowie ergänzender Spielräume im Gebiet ist ein wichtiges Kernprojekt aus dem Integrierten Handlungskonzept. Mit der Schulhofumgestaltung öffnet sich die Schule nach außen. Der Lebensraum Schule wird mit dem Lebensraum Quartier verknüpft. Für die zahlreichen Kinder und Jugendlichen im Gebiet wurde durch Mitmachen, Mitgestalten und Mitarbeiten die eigene Lebenssituation deutlich verbessert. Sie werden als handelnde Personen in das Stadtteilgeschehen eingebunden.


Spielräume, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Die Schulhofumgestaltung steht unter dem Motto "Ein Leben vor unserer Zeit". Sie wurde in Kooperation mit dem Kinderbüro und dem Verein Discorso und Impact ab 2003 in drei Phasen ausgeführt. 
In Phase 1 wurden themenbezogene Spielgeräte (Vulkanrutsche/Baumhaus) gebaut und eine Verbindung zwischen dem oberen und unteren Schulareal geschaffen. 
In Phase 2 wurde der vorhandene Spielbereich umgestaltet und um ein Kletterdino, ein Kletterhaus,  Kletterbäume sowie Schaukeln ergänzt. Jugendliche erhielten durch ein "Grünes Klassenzimmer" einen eigenen Bereich. Letztlich wurde auch der überdachte Pausenraum neu gestaltet, sinnbildlich als urzeitliche Höhle mit Wandmalereien aus dem Kunst- und Geschichtsunterricht. Der vorhandene Kiosk wurde um überdachte Sitzgelegenheiten ergänzt.
In Phase 3 erhielt der Schuleingangsbereich Sitzbänke und Infotafeln. Das neue Sportfeld wurde um eine Tribüne ergänzt, um die Sportfeste gemeinsam begehen zu können.
Abgeschlossen wurde die Umgestaltung des Schulhofs mit einem großen Schulfest im April 2005.


Spielraum Schlotterland, Bild: Freischlad + Holz, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Parallel zum Schulhof wurden zwischen 2002 und 2005 in einem interaktiven Planungs- und Ausführungsprozess vier Spielbereiche im Gebiet neu geschaffen:

Schlotterland

Schloss Schlotterland mit angrenzender Aktionsfläche aus Wippe, Schaukeln, Kletterstäben richtet sich an acht- bis zwölfjährige Kinder. Durch Einbindung eines Teilstücks der Kleingartenfläche konnte ein zusammenhängender Spielbereich am Ende des Cheruskerwegs gestaltet werden.

Jugendbereich mit Grillhütte und Basketballfeld
In direkter Nachbarschaft befindet sich die neue Grillhütte mit Sitzgelegenheiten und Basketballplatz, gebaut mit Jugendlichen aus dem Jugendclub. Das angrenzende Fußballfeld bekam einen neuen Belag und neue Tore.

Zauberwald
Umgeben vom Licht- und Schattenspiel großer Bäume wurde im oberen Bereich der Grünanlage zwischen Engelsruhe und Cheruskerweg der vorhandene Spielplatz für drei- bis zehnjährige Kinder umgebaut. Ein Spiralturm mit Rutsche, ein Baumhaus und eine Vogelnestschaukel runden das Spielangebot ab.

Niemandsland
Die kleine Spielstraße am Rande des Cheruskerwegs wurde durch einen neuen Belag mit Wippe, Kletterkrokodil und Wipptieren sowie einer Schaukel für die Kleinen aufgewertet. Der Spielbereich soll in die geplante Neugestaltung des Straßenraums integriert werden.

Die Finanzierung der Gesamtmaßnahme erfolgte aus Mitteln der Sozialen Stadt.