Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Wohnraum für Studierende

Studentenwohnheim, © Architekturbüro Ferdinand Heide

Frankfurt wird als Studienort attraktiver. Das „Frankfurter Programm zur Wohnraumförderung für Studierende“ wendet sich an interessierte Bauherren und bietet attraktive Anreize zum Bau von Studentenapartments.

Wer neue Studentenwohnungen baut oder dafür Gewerbeflächen umwandelt, kann Fördermittel bis zu 1585 Euro je Quadratmeter Wohnfläche beantragen. Das Darlehen ist 20 Jahre zinslos, die Tilgung beträgt 1 Prozent. Auf besonderen Antrag kann auch ein Zuschuss gewährt werden. Die Warmmiete für eine Person darf den Pauschalbetrag von 350 Euro nicht überschreiten. Die Mietpreis- und Belegungsbindung besteht für 20 Jahre. Während dieses Zeitraums darf nur an Studierende einer Frankfurter Hochschule vermietet werden.

Das Förderangebot der Stadt Frankfurt wurde im Juli 2016 aktualisiert. Der energetische Förderstandard wird in der Neufassung für variable Wege geöffnet. Somit wird auf die fortgeschrittene technologische Entwicklung in den Bereichen Umwelt und Energie eingegangen. Durch eine Flexibilisierung und Öffnung der energetischen Fördervoraussetzungen können künftig verschiedene Wege zur Sicherung des Klima- und Ressourcenschutzes in der Förderung beschritten werden. Außerdem wurden die Regelungen zur Miethöhe nachjustiert. Künftig kann die Miete moderat an die allgemeine Preisentwicklung (Verbraucherpreisindex) angepasst werden.

Ansprechpartner/-innen

Frau Ilona Schäfer

Telefon: +49 (0)69 212 36571
Telefax: +49 (0)69 212 30761

Frau Susanne Kreinz-Klawitter

Telefon: +49 (0)69 212 44531
Telefax: +49 (0)69 212 30761

Frau Carolyn von Monschaw

Telefon: +49 (0)69 212 34263
Telefax: +49 (0)69 212 45978

Herr Walter Gellert

Telefon: +49 (0)69 212 30744
Telefax: +49 (0)69 212 30761