Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

To the homepage of the Frankfurt City Planning Department
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Help
  • View

21 Millionen Euro für die Soziale Stadt Ben-Gurion-Ring

Die Stadtverordnetenversammlung stimmte am 30. Januar 2020 dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) „Soziale Stadt Ben-Gurion-Ring“ zu. Das ISEK beschreibt Ziele und Potentiale des Ben-Gurion-Rings. Es stellt auf 238 Seiten dar, mit welchen Projekten eine Verbesserung der Wohn- und Wohnumfeldqualität erfolgen kann. Für die 16 aufgeführten Einzelvorhaben werden voraussichtlich rund 21 Millionen Euro ausgegeben werden. Voraussichtlich kommen rund 12,6 Millionen Euro an Fördermitteln von Bund und Land.

Das ISEK verfolgt das Ziel, die Siedlung Ben-Gurion-Ring im Sinne einer ganzheitlichen und nachhaltigen Vorgehensweise aufzuwerten und zu entwickeln. Unter tatkräftiger Mitwirkung der Bewohner sowie der Akteure und Initiativen vor Ort soll die Situation verbessert und stabilisiert werden. Auf der Grundlage des Konzepts können Fördermittel für die Umsetzung der beschriebenen Projekte bis zum Ende des formellen Förderzeitraums im Jahr 2025 beim Land Hessen beantragt werden. Bei Bedarf kann das ISEK im weiteren Verlauf fortgeschrieben werden. Das ISEK soll darüber hinaus auch nach 2027 als Wegweiser für die zukünftige Entwicklung und Verbesserung des Ben-Gurion-Rings dienen.

Das ISEK wurde im Zusammenwirken mit den Bewohnern, dem Beirat „Soziale Stadt Ben-Gurion-Ring“ sowie mit den relevanten städtischen Fachämtern erarbeitet, die Inhalte sind maßgeblich durch die Beiträge der Bewohnerschaft entstanden, die bei Veranstaltungen, Werkstätten und Freiluft-Aktionen, in Gesprächen sowie Online eingebunden worden sind.
Folgende Vorhaben sind geplant:

1. Neugestaltung der 9 Quartierseingänge, circa 3,37 Millionen Euro.
2. Quartiersmanagement, circa 1,05 Millionen Euro.
3. Gemeinschaftsgärten, circa 250.000 Euro.
4. Arbeit am Stadtteilimage, circa 750.000 Euro.
5. Freiflächengestaltung, circa 1,45 Millionen Euro.
6. Aufwertung städtischer Grünflächen, circa 3,15 Millionen Euro.
7. Innenhofgestaltung mit Spielorten, circa 2,3 Millionen Euro.
8. Spielplätze, circa 3,55 Millionen Euro.
9. Neuorganisation der Müllsammelplätze, circa 1,05 Millionen Euro.
10. Barrierefreiheit in Seniorenwohnanlagen, circa 450.000 Euro.
11. Fassadensanierungen, circa 1 Million Euro.
12. Verbesserung der Verkehrssituation & Nahmobilität, circa 550.000 Euro.
13. Quartierscafé, circa 850.000 Euro.
14. Reparatur- und Techniktreff, circa 50.000 Euro.
15. Einbindung der neuen „IGS Frankfurter Norden“ ins Quartier, circa 500.000 Euro.
16. Gestaltung Freiflächen Jugendhaus, circa 750.000 Euro.

Weitere Hinweise und das Konzept finden sich in den untenstehenden PDFs. Mehr Informationen zum Projekt Soziale Stadt Ben-Gurion-Ring erhalten Sie hier.