Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Ausstellung Realisierungswettbewerb zur Quartiersmitte des Plangebiets Südlich Rödelheimer Landstraße

Siegerentwürfe: Links das Modell von Ackermann + Raff, rechts das Modell von Menges Scheffler Architekten © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main
Zeitraum:
20.03.2019 bis 28.03.2019
Veranstaltungsort:

Planungsdezernat
Atrium
Kurt-Schumacher-Straße 10
60311 Frankfurt am Main

Zur geplanten Quartiersmitte des Plangebiets Südlich Rödelheimer Landstraße im Stadtteil Bockenheim findet vom 20. bis 28. März 2019 eine Ausstellung im Atrium des Frankfurter Planungsdezernates statt. Ausgestellt werden die Wettbewerbsergebnisse des europaweit ausgeschriebenen nichtoffenen Realisierungswettbewerbs „Neubau zweier nutzungsgemischter Gebäudekomplexe sowie städtebaulicher Ideen für einen Quartiersplatz“.

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätten Wohnstadt und der börsennotierte Wohnentwickler Instone Real Estate als Grundstückseigentümer entwickeln als Projektpartner das ehemalige Siemensareal, welches bereits unter dem neuen Namen Schönhof-Viertel bekannt ist. In enger Abstimmung mit der Stadt Frankfurt, insbesondere dem Stadtplanungsamt, wurde der Wettbewerb für die ersten beiden Baufelder im Herbst letzten Jahres ausgelobt.

Am 2. März 2019 begutachtete eine 24-köpfige Jury die zwölf eingereichten Entwürfe der Architekturbüros, die von den rund 100 Bewerbern zugelassen wurden. Als Sieger für die Bebauung des Baufelds der Nassauischen Heimstätte kürte das Preisgericht den Entwurf vom Büro Ackermann + Raff aus Stuttgart. In Bezug auf das Baufeld von Instone setzten sich Menges Scheffler Architekten aus Frankfurt am Main durch. 

Gegenstand der Ausschreibung war die Planung für die künftige Quartiersmitte. Sie verbindet auf rund 45.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche die insgesamt rund 2.500 Wohnungen umfassenden Quartiere im Osten und Westen des Viertels. Die Quartiersmitte soll den Bewohnern des Quartiers als Treffpunkt und räumliche Mitte dienen. Mit ihren beiden Gebäudekörpern und dem Quartiersplatz dazwischen bildet sie zudem das städtebauliche Rückgrat des Plangebiets Südlich Rödelheimer Landstraße.
 
Die Nassauische Heimstätte bebaut das südlich des zentralen Platzes gelegene Areal und betritt dabei Neuland. Hessens größtes Wohnungsunternehmen realisiert hier mit der Stadt Frankfurt die erste horizontal gemischte Hybridschule Deutschlands. Das bedeutet: In den beiden unteren Geschossen entstehen eine Grundschule samt Sporthalle, in den Geschossen darüber Wohnungen.

Instone wird in dem nördlich des zentralen Platzes gelegenen Gebäude die Nahversorgung des neuen Quartiers realisieren: zwei Supermärkte, mehrere Einzelhandelsgeschäfte und eine zum Quartiersplatz hin ausgerichtete Gastronomie. Im ersten Obergeschoss liegen Arztpraxen oder Büros sowie eine Kindertagesstätte im Innenbereich. Die restlichen Flächen und alle übrigen Obergeschosse bleiben dem Wohnen vorbehalten.

Insgesamt planen die Projektpartner eine Umsetzung von 30 Prozent geförderten Wohnungen, frei finanzierten Mietwohnungen sowie Eigentumswohnungen.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 8.30 bis 18.00 Uhr