Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Baulückenatlas

Baulückenschließung in Niederursel, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Im Baulückenatlas sind kleinteilige oder mindergenutzte Grundstücke in Frankfurt am Main verzeichnet, für die eine Wohnbebauung in Frage kommt. Der Baulückenatlas beinhaltet einen Karten- und einen Datenteil. Der Kartenteil stellt die einzelnen Grundstücke im Maßstab 1:2.000 dar und enthält Informationen zur planungsrechtlichen Situation. Ein zugeordnetes Datenblatt beschreibt die derzeitige Nutzung, die Erschließung und eine geschätzte Anzahl der möglichen Wohnungen.

Eine Übersichtskarte im Maßstab 1:30.000 bildet die Verteilung der Baulücken zum Stand Dezember 2018 im Stadtgebiet ab.

Bei der Aktualisierung des Baulückenatlas wurden Baufertigstellungen bis einschließlich Dezember 2018 berücksichtigt. Seit Januar 2018 wurden auf insgesamt 15 Grundstücken rund 100 Wohneinheiten fertig gestellt. Insgesamt weist der Baulückenatlas einen Bestand von rund 460 Grundstücken auf, die Raum für den Neubau von zirka 2.240 Wohnungen bieten.


Ausschnitt aus dem Baulückenatlas, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Der Baulückenatlas kann während der Öffnungszeiten beim Stadtplanungsamt eingesehen werden.

Die Frankfurter Baulücken sind auch im Internet abrufbar. Durch die Integration der Baulücken in das Planungsauskunftssystem planAS kann man sich mit nur einem weiteren Mausklick das für die jeweilige Baulücke aktuell geltende Planungsrecht - sei es beispielsweise der für das Grundstück geltende Bebauungsplan oder die in Aufstellung befindliche Erhaltungssatzung - einfach und schnell anzeigen lassen.

Das Verzeichnis gibt lediglich Hinweise zu etwaigen Baumöglichkeiten. Aussagen zur tatsächlichen Bebaubarkeit eines Grundstückes können Interessenten in den so genannten Vorbehaltsgebieten im Stadtplanungsamt, Abteilung 61.01 Innere Stadt und 61.02 Äußere Stadt, in den anderen Fällen bei der Bauaufsicht Frankfurt erfahren. Eine Erläuterung der Zuständigkeiten bei Vorbehaltsgebieten finden Sie unter Bauberatung.

Bitte beachten Sie, dass mit der Aufnahme eines Grundstückes in das Baulückenkataster nicht auf eine Veräußerungs- oder Verwertungsabsicht des Eigentümers geschlossen werden kann, und damit nicht auf eine sofortige Bebaubarkeit oder Bebaubarkeit in absehbarer Zeit.

Die Eigentümer der Baulücken sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht namentlich genannt. Bei städtischen Eigentümern wenden Sie sich an das Amt für Bau und Immobilien der Stadt Frankfurt am Main, bei privaten Eigentümern an das Hessische Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation.



Ansprechpartner/-innen

Frau Nicole Altmann

Telefon: +49 (0)69 212 36312
Telefax: +49 (0)69 212 30731

Frau Jutta Hickmann

Telefon: +49 (0)69 212 38740
Telefax: +49 (0)69 212 30731