Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

To the homepage of the Frankfurt City Planning Department
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Help
  • View

Erweiterte Ausstellung von Modellen der
Martin-Elsaesser-Stiftung

Martin Elsässer war ein bedeutender Architekt des frühen 20. Jahrhunderts und der Weimarer Republik. Die Frankfurter Bauten, die er während seiner Amtszeit in Frankfurt am Main schuf, sind aufschlussreiche Zeugnisse moderner Architektur. Sein bekanntestes Gebäude ist sicher – auch nach der Umnutzung durch die Europäische Zentralbank - die ehemalige Großmarkthalle oder „Gemieskersch“, wie sie die Frankfurter nannten. Aber auch Schulen, Schwimmbäder, Krankenhäuser, Villen sowie Sakralbauten zählen zu den Werken Elsässers.
Bereits seit 2012 ist eine Dauerausstellung von architektonischen Holzmodellen, allesamt Leihgaben der Martin-Elsässers-Stiftung und des Deutschen Architekturmuseums, im Stadtplanungsamt Frankfurt zu bewundern. Sie ist nun um zwei weitere Modelle angewachsen: die Gustav-Adolf-Kirche in Frankfurt-Niederursel sowie das über dem Niddatal thronende Haus Höhenblick – das ehemalige Wohnhaus der Familie Elsässer.

Die Arbeiten sind im Atrium (neben dem großen Stadtmodell) sowie im Gebäudeteil C, 2. Stock des Planungsdezernates, Kurt-Schumacher-Straße 10, 60311 Frankfurt am Main zu sehen.

Opening times

Martin-Elsaesser-Ausstellung :

Dienstag und Donnerstag 08.30 - 12.30 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer (069) 212 34202