Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

To the homepage of the Frankfurt City Planning Department
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Help
  • View

Förderung für Kreative im Bahnhofsviertel

Planungsdezernent Josef bewilligt Unterstützung

Planungsdezernent Mike Josef hat einen weiteren Förderantrag in Höhe von 62.100 Euro im Rahmen des „Frankfurter Programms zur Förderung des Umbaus leerstehender Räume für Kreative“ bewilligt. Es handelt sich hierbei um eine Ateliergemeinschaft für Künstler, Designer und Architekten in der Taunusstraße im Frankfurter Bahnhofsviertel.

Mit dem Kreativen-Programm wird das Angebot attraktiver Arbeitsräume für Künstler und Kreative erhöht, indem diese in vielen Fällen überhaupt erst nutzbar gemacht werden. Auf diese Weise wird die Abwanderung von Künstlern verhindert, gewerblicher Leerstand abgebaut und die Quartiere werden städtebaulich wünschenswert belebt.

Seit dem Jahr 2011 wurden im Rahmen des „Frankfurter Programms zur Förderung des Umbaus leerstehender Räume für Kreative“ über 2,75 Millionen Euro bewilligt. Die förderfähigen Gesamtkosten betragen 150 Euro pro Quadratmeter, förderfähig sind Mietflächen von maximal 120 Quadratmetern. Die Räume müssen für mindestens fünf Jahre für den vorgesehenen Zweck zur Verfügung stehen.

Nähere Informationen zum städtischen Förderprogramm sowie zur Leerstandsagentur RADAR, die im Auftrag der Stadt Frankfurt als Bindeglied zwischen den Kreativen und Eigentümern Räume vermittelt, finden Sie hier.