Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Gewerbeflächensicherung Eschborner Landstraße

Luftbild Gewerbestandort „Eschborner Landstraße“ © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main, Kartengrundlage: Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main

Stadtteil: Rödelheim

Gebietsgröße: 94,8 ha

Projektleitung:
Herr Alexander Breit
Telefon: +49 (0)69 212 34968
Telefax: +49 (0)69 212 30761
E-Mail:alexander.breit@stadt-frankfurt.de

Parlis-Link


Blick auf die Westerbachstraße © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Das Areal Eschborner Landstraße liegt im Stadtteil Rödelheim, zwischen der A5 und dem Rödelheimer Ortszentrum. Das Gebiet ist durch eine Gewerbestruktur geprägt, die organisch gewachsen ist, insbesondere im Kfz-Bereich. Darüber hinaus finden sich dort Großunternehmen wie die Firma Possmann und Rechenzentren.

Die Gewerbegebiete der Stadt Frankfurt dienen der Förderung der gewerblichen Wirtschaft, indem sie ausreichende Flächen für arbeitsplatzintensive, produzierende, weiterverarbeitende und dienstleistende Betriebe bieten. Die städtebaulichen Entwicklungen im Bereich Eschborner Landstraße zeigen Tendenzen einer Durchdringung des Gebiets mit konkurrierenden Nutzungen. Sie bewirken einen Verdrängungsdruck in Richtung unerwünschter Nutzungen, insb. Einzelhandel und Rechenzentren.

Mit den Planungen sollen die Zielsetzungen der gesamtstädtischen Entwicklungskonzepte für Gewerbe und Einzelhandel durch geeignete städtebauliche Instrumente umgesetzt werden. Zur Sicherung und Entwicklung der gewerblichen Nutzungen soll in Rödelheim das geltende Planungsrecht angepasst bzw. neues Planungsrecht geschaffen werden. Ziel ist es, damit konkurrierende Nutzungen auszuschließen bzw. zu steuern. Spezifisch für Rechenzentren wird dies auch über eine Anpassung des Gewerbeflächenentwicklungsprogramms geschehen.

Für die Flächen rund um die Eschborner Landstraße wird aktuell ein Aufstellungsbeschluss vorbereitet. Der Aufstellungsbeschluss wird im Laufe des Jahr 2022 erwartet (B942 – Östlich A5 – Eschborner Landstraße). Das Gebiet des Bebauungsplans Nr. 899 – Nördlich Lorscher Straße – ist Teil der Betrachtung, wird aber in einem separaten Bauleitplanverfahren behandelt.