Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Magistrat stimmt Vorlage für das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept zu

Das ISEK enthält 49 Einzelprojekte für Sossenheim

Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat der Vorlage zum Integrierten Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) im Bund-Länder-Programm „Sozialer Zusammenhalt Sossenheim“ zugestimmt. Das ISEK für Sossenheim enthält 49 Einzelprojekte mit einem geschätzten Gesamtinvestitionsbedarf von rund 31,2 Millionen Euro. Die Vorlage geht nun zur Beratung und Beschlussfassung in die Gremien der Stadtverordnetenversammlung.

Sossenheim wurde 2017 in das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Zwischenzeitlich wurde es in das Programm „Sozialer Zusammenhalt“ überführt. Dieses ermöglicht es, die Defizite im Stadtteil mit Hilfe von Fördermitteln von Bund und Land durch gezielte und aufeinander abgestimmte Vorhaben abzubauen und einen positiven Wandel für den Stadtteil zu erreichen. Bei einer durchschnittlichen Förderquote von rund 60 Prozent wird mit Städtebaufördermitteln des Bundes und des Landes in Höhe von circa 18,7 Millionen Euro gerechnet. Das Programm läuft über zehn Jahre und endet nach Ablauf der Verstetigungsphase voraussichtlich 2031.

Die Inhalte des ISEK sind maßgeblich durch die Beiträge der Bewohnerschaft entstanden; außerdem wurden verschiedene Ämter und Fachbereiche der Stadt Frankfurt sowie Akteure der unterschiedlichen Handlungsfelder an der Erarbeitung beteiligt. Auf der Grundlage des ISEK können die benötigten Fördermittel beim Land Hessen beantragt werden. Bei Bedarf kann das ISEK im weiteren Verlauf des Erneuerungsverfahrens fortgeschrieben werden.
 
Mehr Informationen zum Projekt Sozialer Zusammenhalt Sossenheim erhalten Sie hier.