Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Neugestalteter Innenhof im Ben-Gurion-Ring feierlich eröffnet

Planungsdezernent Mike Josef hat am Montag, 24. August, gemeinsam mit dem Geschäftsführer der GWH Wohnungsgesellschaft Hessen, Stefan Bürger, und weiteren Vertretern von Stadt, GWH, Quartiersmanagement, Stadtteilbeirat, Bewohnern und beteiligten Unternehmen bei einer kleinen Feier den neugestalteten Innenhof des Ben-Gurion-Rings 20-42 der Öffentlichkeit übergeben. Die Stadt Frankfurt am Main und die GWH haben den Innenhof mit Mitteln des Städtebauförderprogrammes komplett neugestaltet.

Die Siedlung Ben-Gurion-Ring soll durch den integrativen Ansatz des Bund-Länder-Programms sowohl nachhaltig aufgewertet als auch stabilisiert werden. Als erstes Projekt stellt die Neugestaltung des Innenhofes einen wichtigen Impuls für den Vertrauensaufbau in das Verfahren dar. Die Freiflächen sollen im Sinne der Nutzer qualifiziert werden, um Nachbarschaften zu aktivieren und eine lokale Identität sowie Verantwortungsübernahme zu fördern. Ziel ist eine verbesserte Aufenthaltsqualität für alle Altersgruppen und eine positivere Wahrnehmung der Siedlung. Auch viele Jugendliche haben die Arbeiten beobachtet, da sie an der Planung zur Neugestaltung der benachbarten Sport-und Spielflächen am Jugendhaus Am Bügel mitgewirkt haben. Dieses Projekt befindet sich momentan in der parlamentarischen Abstimmung und soll als zweites größeres Gestaltungsprojekt im Frühjahr 2021 umgesetzt werden.

Für die Realisierung hat die Stadt Frankfurt der Eigentümergesellschaft eine Förderung von 70 Prozent der Gesamtkosten in Höhe von rund 880.000 Euro angeboten. Dieser Investitionskostenzuschuss wird aus Mitteln des Bund-Länder-Programms „Sozialer Zusammenhalt“ (vormals „Soziale Stadt“) getragen. Die Stadt Frankfurt selbst ist an diesem Zuschuss zu 40 Prozent beteiligt. Die Eigentümerin GWH ist mit einer Eigenbeteiligung in Höhe von 30 Prozent der Gesamtkosten involviert sowie zu der zukünftigen Übernahme der Unterhaltungsverantwortung verpflichtet.

Zentrales Element der Umgestaltung ist ein kreisrunder blühender Platz, zu dem sich vier Bereiche mit unterschiedlichen Aufenthalts- und Spielangeboten orientieren. Gut begehbare und beleuchtete Wege, angenehme Sitzgelegenheiten, blühende Pflanzungen und fünf neue Bäume machen den Innenhof zu einem attraktiven Freiraum. Eine Boulebahn, Seniorenfitnessgeräte, ein Kinderspielbereich mit Sandkasten, Kinderhaus und Nestschaukel sowie schöne und schattige Sitzgelegenheiten bieten einen angenehmen Aufenthalt für verschiedene Altersstufen.

Bereits im August und September 2017 sowie im August 2019 fanden öffentliche Beteiligungsveranstaltungen in dem seit 2017 installierten Quartiersbüro in der Ladenzeile und auch vor Ort statt. Die in diesen „Planungsworkshops“ formulierten Gestaltungsideen und Wünsche der engagierten Anwohner sind in dem nun realisierten Entwurf integriert. Die bauliche Umsetzung begann im Januar dieses Jahres und wurde trotz der Corona-Pandemie vorzeitig im Mai beendet. Die Neugestaltung selbst ist in dem durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossenen „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept Ben-Gurion-Ring" verankert.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.