Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Onlinebeteiligung zur Mobilität in Frankfurt Höchst

Verkehrssituation Höchst, © Projektstadt
Zeitraum:
15.07.2022 bis 21.08.2022
Veranstaltungsort:

Online

Stadtteil:

Bringen Sie Ihre Sicht zur Verkehrssituation in der Höchster Innenstadt ein. Wir stellen zwölf Fragen, die in wenigen Minuten zu beantworten sind. Hierbei sind wir insbesondere an Ihrer Meinung zum Fuß- und Radweg sowie zur Parksituation interessiert. Wir sind gespannt auf Ihre Anregungen und freuen uns über Ihre Beteiligung!

Warum führen wir diese Befragung durch? In der Höchster Altstadt kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen den unterschiedlichen Verkehrsmittelarten. Für den Fußverkehr bleiben in den beengten Innenstadtstraßen oft nur schmale Bürgersteige. Der Radverkehr muss aufgrund der zahlreichen Einbahnstraßen Umwege in Kauf nehmen und es gibt Mängel bei der Verkehrssicherheit. Aufgrund des hohen Parkdrucks werden immer wieder Pkw falsch geparkt und blockieren beispielsweise Kreuzungsbereiche, so dass täglich Busse feststecken.

Daran möchten wir arbeiten: Im Zuge des Förderprogramms Innenstadt Frankfurt-Höchst wurde daher im Februar 2022 von der Stadt Frankfurt eine integrierte Nahmobilitäts- und Parkraumstudie beauftragt. Sie soll Maßnahmen zur Verbesserung der Situation aufzuzeigen. Unter Nahmobilität wird der nicht-motorisierte Verkehr verstanden: also vor allem Fuß- und Radverkehr auf Stadtteil- oder Quartiersebene. In der Studie werden die unterschiedlichen Nutzungsinteressen untersucht. Dabei sind die jeweils unterschiedlichen Anforderungen zu berücksichtigen und einzuschätzen. Es gibt bereits eine Vielzahl von Teilkonzepten für Höchst. Sie werden im Rahmen der Studie zusammengefasst und sollen um fehlende Inhalte ergänzt werden. Das Ergebnis zielt auf ein Maßnahmenpaket für die Höchster Innenstadt ab. Aus ihm können erste kurzfristig durchführbare Maßnahmen während der Laufzeit des Förderprogramms Innenstadt Höchst umgesetzt werden.

Nun sind Sie gefragt, die bisherigen Erkenntnisse mit Ihrer Sicht und Wünschen zur Verkehrssituation in der Höchster Innenstadt zu erweiterten. Der Fragebogen steht für Sie auf dieser Seite als PDF zum Download bereit.

Senden Sie uns den ausgefüllten Fragebogen bis zum 21. August 2022 an quartier-hoechst@naheimst.de. Alternativ kann der Fragebogen im Stadtteilbüro Höchst in der Bolongarostraße 135 beantwortet oder dort eingeworfen werden. Das Team vom Stadtteilbüro ist dienstags von 13 bis 18 Uhr, mittwochs von 13 bis 19 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr vor Ort erreichbar (Telefonnummer: 069 / 212-40802).

Mehr Informationen zum Förderprogramm Innenstadt Höchst erhalten Sie hier.

PDF-Dateien zum Termin/zur Veranstaltung