RSS-Feed | Stadtplanungsamt Frankfurt am Main http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de Aktuelle Neuigkeiten zum Planungsgeschehen in Frankfurt am Main. de-de Stadt Frankfurt am Main - Stadtplanungsamt, Kurt-Schumacher-Straße 10, 60311 Frankfurt am Main Thu, 20 Sep 2018 09:22:44 +0100 http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/custom/images/spa_logo.gif RSS-Feed | Stadtplanungsamt Frankfurt am Main http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de Sonderausgabe zur Einweihung des DomRömer-Quartiers Die Sonderausgabe der Zeitung Frankfurtbaut erscheint zur Einweihung des DomRömer-Quartiers. Hier erfahren Sie alles rund um die Frankfurter Altstadt wie Highlights im Quartier, die Planungsgeschichte des Altstadtprojekts, eine Präsentation der 35 Häuser im DomRömer-Quartier, Expertenmeinungen zum neuen Viertel sowie einen Auszug des Fest-Programms für die Eröffnungsfeierlichkeiten vom 28.9-30.9.2018. Mehr zu Frankfurtbaut finden Sie unter www.frankfurt-baut.de und unter www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/publikationen steht die Zeitung auch als Download zur Verfügung. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/sonderausgabe_frankfurtbaut_september_2018_17192.html SPA_17192 Thu, 20 Sep 2018 09:22:44 +0100

Die Sonderausgabe der Zeitung Frankfurtbaut erscheint zur Einweihung des DomRömer-Quartiers.

Hier erfahren Sie alles rund um die Frankfurter Altstadt wie Highlights im Quartier, die Planungsgeschichte des Altstadtprojekts, eine Präsentation der 35 Häuser im DomRömer-Quartier, Expertenmeinungen zum neuen Viertel sowie einen Auszug des Fest-Programms für die Eröffnungsfeierlichkeiten vom 28.9-30.9.2018.

Mehr zu Frankfurtbaut finden Sie unter www.frankfurt-baut.de und unter www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/publikationen steht die Zeitung auch als Download zur Verfügung.

]]>
Hochhäuser in Frankfurt Das Dezernat Planen und Wohnen hat die sechste aktualisierte Auflage des Faltblattes Hochhäuser in Frankfurt herausgegeben. Das Faltblatt stellt die wichtigsten Informationen über 28 ausgewählte Hochhäuser dar (Standort, Bauherr, Architekt, Bauzeit, Bruttogeschossfläche, Geschosse, Höhe und Nutzung). Jede Einzeldarstellung beinhaltet auch jeweils zwei Bilder und einen Gebäudeaufriss. Auf der Rückseite zeigt eine Karte die Lage von insgesamt 61 Hochhäusern (einige noch im Bau)  und 6 geplanten Hochhäusern. Die Karte ist online für 1,00 Euro (zzgl. Versandkosten) unter Publikationen erhältlich.   http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/hochhaeuser_in_frankfurt_17204.html SPA_17204 Thu, 20 Sep 2018 09:16:58 +0100

Das Dezernat Planen und Wohnen hat die sechste aktualisierte Auflage des Faltblattes Hochhäuser in Frankfurt herausgegeben.

Das Faltblatt stellt die wichtigsten Informationen über 28 ausgewählte Hochhäuser dar (Standort, Bauherr, Architekt, Bauzeit, Bruttogeschossfläche, Geschosse, Höhe und Nutzung). Jede Einzeldarstellung beinhaltet auch jeweils zwei Bilder und einen Gebäudeaufriss. Auf der Rückseite zeigt eine Karte die Lage von insgesamt 61 Hochhäusern (einige noch im Bau)  und 6 geplanten Hochhäusern.

Die Karte ist online für 1,00 Euro (zzgl. Versandkosten) unter Publikationen erhältlich.

 

]]>
Projekt: Die Günthersburghöfe Östlich der Friedberger Landstraße und südlich des Wasserparks wird ein neues innerstädtisches Blockrandquartier mit zukunftsfähiger Mobilitätsversorgung und verschiedenen urbanen Grünraumtypologien entstehen. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/die_guenthersburghoefe_17130.html SPA_17130 Fri, 14 Sep 2018 14:49:53 +0100
Stand:
03.09.2018

Östlich der Friedberger Landstraße und südlich des Wasserparks wird ein neues innerstädtisches Blockrandquartier mit zukunftsfähiger Mobilitätsversorgung und verschiedenen urbanen Grünraumtypologien entstehen.

]]>
Ausstellung zur Neugestaltung des Domplatzes eröffnet Am 13. September 2018 eröffnete Planungsdezernent Mike Josef gemeinsam mit dem Geschäftsführer der DomRömer GmbH, Michael Guntersdorf, die Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge zur Neugestaltung des Domplatzes. Alle Wettbewerbsarbeiten sind bis zum 27. September 2018 wochentags von 8 bis 17 Uhr in der Kurt-Schumacher-Straße 10 im Atrium des Planungsdezernates zu sehen.  In einem Wettbewerbsverfahren haben elf renommierte Freiraumplaner aus ganz Deutschland Gestaltungsentwürfe erarbeitet. Ende August hat eine Fachjury aus Experten und Politikern die eingereichten Konzepte für den neuen Domplatz geprüft und bewertet. Dem vorweg ging ein Auswahlprozess mit europaweitem Bewerbungsverfahren, in dem die Teilnehmer mit bereits realisierten Projekten ihre Qualifikation für diese anspruchsvolle Aufgabe unter Beweis stellen mussten. Den 1. Preis bekam das Büro capatti staubach aus Berlin für einen außerordentlich interessanten Beitrag, der neben dem baumbestandenen Platz vor dem Domeingang einen weiteren Platz mit Brunnen im Bereich der Kannengießergasse entwickelt. Den 2. Preis erreichte das Team Bierbaum Aichele Landschaftsarchitekten mit Jourdan & Müller Steinhauser GmbH, beide aus Frankfurt am Main. Der Entwurf interpretiert laut Preisgericht den Stadtraum um den Dom als Abfolge von drei thematisch unterschiedlich besetzten Räumen. Den 3. Preis errang Martin Schedlbauer Faktorgruen Landschaftsarchitekten und Beratende Ingenieure aus Freiburg mit ihrer Leitidee der Schaffung eines „eigenen Domumfelds, welches den Dom in einen aufgespannten Rahmen stellt und ihn somit im Stadtgefüge klar ablesbar definiert“. Mehr Informationen http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/ausstellung_zur_neugestaltung_des_domplatzes_eroeffnet_17160.html SPA_17160 Fri, 14 Sep 2018 13:42:27 +0100

Am 13. September 2018 eröffnete Planungsdezernent Mike Josef gemeinsam mit dem Geschäftsführer der DomRömer GmbH, Michael Guntersdorf, die Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge zur Neugestaltung des Domplatzes. Alle Wettbewerbsarbeiten sind bis zum 27. September 2018 wochentags von 8 bis 17 Uhr in der Kurt-Schumacher-Straße 10 im Atrium des Planungsdezernates zu sehen. 

In einem Wettbewerbsverfahren haben elf renommierte Freiraumplaner
aus ganz Deutschland Gestaltungsentwürfe erarbeitet. Ende August hat eine Fachjury aus Experten und Politikern die eingereichten Konzepte für den neuen Domplatz geprüft und bewertet. Dem vorweg ging ein Auswahlprozess
mit europaweitem Bewerbungsverfahren, in dem die Teilnehmer
mit bereits realisierten Projekten ihre Qualifikation für diese
anspruchsvolle Aufgabe unter Beweis stellen mussten.

Den 1. Preis bekam das Büro capatti staubach aus Berlin für einen außerordentlich interessanten Beitrag, der neben dem baumbestandenen Platz vor dem Domeingang einen weiteren Platz mit Brunnen im Bereich der Kannengießergasse entwickelt.

Den 2. Preis erreichte das Team Bierbaum Aichele Landschaftsarchitekten mit Jourdan & Müller Steinhauser GmbH, beide aus Frankfurt am Main. Der Entwurf interpretiert laut Preisgericht den Stadtraum um den Dom als Abfolge von drei thematisch unterschiedlich besetzten Räumen.

Den 3. Preis errang Martin Schedlbauer Faktorgruen Landschaftsarchitekten und Beratende Ingenieure aus Freiburg mit ihrer Leitidee der Schaffung eines „eigenen Domumfelds, welches den Dom in einen aufgespannten Rahmen stellt und ihn somit im Stadtgefüge klar ablesbar definiert“.

Mehr Informationen

]]>
Stadterneuerung Griesheim-Mitte: Einladung zur Onlinebeteiligung Für die Entwicklung von Griesheim-Mitte erarbeitet die Stadt Frankfurt am Main im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Stadtumbau in Hessen“ ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK). Jetzt sind Sie gefragt! Wir laden Sie noch bis zum 18. November 2018 herzlich zur Teilnahme an unserer Onlinebefragung ein. Sie haben online die Möglichkeit, eigene Ideen für Griesheim-Mitte einzubringen, die in das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept einfließen können. Mit nur einem Klick erreichen Sie hier unsere Onlineplattform „Griesheim Mitte Mach Mit“ sowie die für Sie bereitgestellte interaktive Karte, auf der Sie Ihre Anregungen und Ideen online verorten können. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und sind gespannt auf Ihre Vorschläge! http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/stadterneuerung_griesheim_mitte_einladung_zur_onlinebeteiligung__17150.html SPA_17150 Tue, 11 Sep 2018 14:40:01 +0100

Für die Entwicklung von Griesheim-Mitte erarbeitet die Stadt Frankfurt am Main im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Stadtumbau in Hessen“ ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK).

Jetzt sind Sie gefragt! Wir laden Sie noch bis zum 18. November 2018 herzlich zur Teilnahme an unserer Onlinebefragung ein. Sie haben online die Möglichkeit, eigene Ideen für Griesheim-Mitte einzubringen, die in das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept einfließen können.

Mit nur einem Klick erreichen Sie hier unsere Onlineplattform „Griesheim Mitte Mach Mit“ sowie die für Sie bereitgestellte interaktive Karte, auf der Sie Ihre Anregungen und Ideen online verorten können.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und sind gespannt auf Ihre Vorschläge!

]]>
Auftakt zum Ideenwettbewerb „Neues Wohnen in Frankfurt Eschersheim“ Der offizielle Startschuss zur Beteiligung im Wettbewerbsverfahren „Neues Wohnen in Frankfurt Eschersheim“ ist gefallen. Nachdem im Mai 15 Büros dazu aufgefordert wurden eine städtebauliche Vision für die Erweiterung der Anne-Frank-Siedlung zu entwickeln, tagte am 28.08.2018 zum ersten Mal das Preisgericht. Als Ergebnis dieser Tagung wurden fünf Entwürfe ausgewählt, die für eine Realisierung in Frage kommen. Am Folgetag waren dann die Bürger und Bürgerinnen dazu aufgerufen in einen direkten Dialog mit den planenden Büros zu treten und diesen Ihre Anregungen für die Vertiefung ihrer Arbeiten mitzugeben. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte das Stadtplanungsamt zunächst die Planungsvorgaben und Beteiligungsmöglichkeiten im Wettbewerb vor. Moderiert durch ein externes Büro präsentierten daran anschließend die planenden Büros ihre ersten konzeptionellen Überlegungen zum Wettbewerbsgebiet. Abschließend hatten die Bürger und Bürgerinnen die Gelegenheit anhand der eingereichten Pläne zu prüfen, wo der jeweilige Entwurf ihren Wünschen und Ideen gerecht wird und wo vielleicht Änderungen nötig sind.  Die lebhafte Diskussion mit den Planenden an den Workshop-Inseln und die kritische Auseinandersetzung mit den Entwürfen hat das große Interesse der Anwohner gezeigt, die den Wettbewerbsteilnehmern wertvolle Anregungen für die Überarbeitung ihrer Entwürfe in der 2. Wettbewerbsphase mitgeben konnten. In der nächsten Veranstaltung am 13.11.2018, ebenfalls um 17.30 Uhr im Saalbau Ronneburg, werden die überarbeiteten Entwürfe ein zweites Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Bevor am folgenden Tag die Wettbewerbsjury über die Prämierung der Arbeiten entscheidet, haben dann die Bürger noch einmal die Gelegenheit in Anwesenheit des Preisgerichts über die beste Lösung für das Quartier zu diskutieren. Mehr Informationen zum Wettbewerbsverfahren und Beteiligungsmöglichkeiten http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/auftakt_zum_ideenwettbewerb_neues_wohnen_in_frankfurt_eschersheim__17146.html SPA_17146 Thu, 06 Sep 2018 16:00:30 +0100

Der offizielle Startschuss zur Beteiligung im Wettbewerbsverfahren „Neues Wohnen in Frankfurt Eschersheim“ ist gefallen. Nachdem im Mai 15 Büros dazu aufgefordert wurden eine städtebauliche Vision für die Erweiterung der Anne-Frank-Siedlung zu entwickeln, tagte am 28.08.2018 zum ersten Mal das Preisgericht. Als Ergebnis dieser Tagung wurden fünf Entwürfe ausgewählt, die für eine Realisierung in Frage kommen. Am Folgetag waren dann die Bürger und Bürgerinnen dazu aufgerufen in einen direkten Dialog mit den planenden Büros zu treten und diesen Ihre Anregungen für die Vertiefung ihrer Arbeiten mitzugeben.

Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte das Stadtplanungsamt zunächst die Planungsvorgaben und Beteiligungsmöglichkeiten im Wettbewerb vor. Moderiert durch ein externes Büro präsentierten daran anschließend die planenden Büros ihre ersten konzeptionellen Überlegungen zum Wettbewerbsgebiet. Abschließend hatten die Bürger und Bürgerinnen die Gelegenheit anhand der eingereichten Pläne zu prüfen, wo der jeweilige Entwurf ihren Wünschen und Ideen gerecht wird und wo vielleicht Änderungen nötig sind. 

Die lebhafte Diskussion mit den Planenden an den Workshop-Inseln und die kritische Auseinandersetzung mit den Entwürfen hat das große Interesse der Anwohner gezeigt, die den Wettbewerbsteilnehmern wertvolle Anregungen für die Überarbeitung ihrer Entwürfe in der 2. Wettbewerbsphase mitgeben konnten.

In der nächsten Veranstaltung am 13.11.2018, ebenfalls um 17.30 Uhr im Saalbau Ronneburg, werden die überarbeiteten Entwürfe ein zweites Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Bevor am folgenden Tag die Wettbewerbsjury über die Prämierung der Arbeiten entscheidet, haben dann die Bürger noch einmal die Gelegenheit in Anwesenheit des Preisgerichts über die beste Lösung für das Quartier zu diskutieren.

Mehr Informationen zum Wettbewerbsverfahren und Beteiligungsmöglichkeiten

]]>
TALK WALKs - Frankfurt Höchst Ein neuer Audio-Spaziergang für die Höchster Innenstadt ist fertiggestellt worden. Mit dem sogenannten TALK WALK sollen stadtplanerische Themen besser an Frankfurter und Besucher vermittelt werden. Ab sofort kann man sich kostenlos auf einer Strecke von rund vier Kilometern an 20 Stationen im Höchster Ortskern zur Stadtentwicklung informieren. Die Audio-Tour beginnt am Bahnhof Höchst. Jede Hörstation ist dabei in sich abgeschlossen; der Spaziergang kann somit auch in Etappen absolviert werden. Es ist neben dem Audio-Spaziergang durch die Frankfurt Innenstadt bereits der zweite TALK WALK des Stadtplanungsamtes, der ebenfalls von dem Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar konzipiert wurde. Entlang der Route kommen mehrere lokale Experten zu Wort. Auf diese Weise werden die Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. So sprechen Henning Brandt, der Leiter der Verwaltungsstelle Höchst, Ursula Brünner, Abteilungsleiterin im Stadtplanungsamt, Maria Grazia Butteglieri und Helga Krohn vom Bunten Tisch Höchst, Gerrit Heidenfelder vom Denkmalamt, Michael Hootz, Abteilungsleiter im Stadtplanungsamt, Planungsdezernent Mike Josef, Susanne Krämer von der Tourist-Info, Bernd Kuske-Schmittinger vom Neuen Theater Höchst, Magdalene Linkies und Wolfgang Weber von der Bürgervereinigung Höchster Altstadt, Ernst-Josef Robiné von der Stiftergemeinschaft Justinuskirche, Klaus-Peter Roth vom FilmForum Höchst, Jacob Sturm von Radar, Peter Geis, Sprecher Markthändler, Markthändler Werner Trübenbach, Frank Wellert vom Gasthaus Zum Bären, Rainer Wrenger, Geschäftsführer der KEG und Peter Wöste von der Deutschen Bahn AG. Der TALK WALK kann kostenlos von der Internetseite heruntergeladen und dann auf Handys oder mp3-Playern mobil abgespielt werden: www.talk-walks.de. Smartphone-Nutzer können die für mobiles Internet optimierten Funktionen der Website nutzen, so etwa eine GPS-Karte und mobilen Download, ohne dass hierfür ein App installiert werden muss. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/talk_walks_audio_frankfurt_hoechst_17123.html SPA_17123 Fri, 31 Aug 2018 12:01:20 +0100

Ein neuer Audio-Spaziergang für die Höchster Innenstadt ist fertiggestellt worden. Mit dem sogenannten TALK WALK sollen stadtplanerische Themen besser an Frankfurter und Besucher vermittelt werden. Ab sofort kann man sich kostenlos auf einer Strecke von rund vier Kilometern an 20 Stationen im Höchster Ortskern zur Stadtentwicklung informieren.

Die Audio-Tour beginnt am Bahnhof Höchst. Jede Hörstation ist dabei in sich abgeschlossen; der Spaziergang kann somit auch in Etappen absolviert werden. Es ist neben dem Audio-Spaziergang durch die Frankfurt Innenstadt bereits der zweite TALK WALK des Stadtplanungsamtes, der ebenfalls von dem Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar konzipiert wurde.

Entlang der Route kommen mehrere lokale Experten zu Wort. Auf diese Weise werden die Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. So sprechen Henning Brandt, der Leiter der Verwaltungsstelle Höchst, Ursula Brünner, Abteilungsleiterin im Stadtplanungsamt, Maria Grazia Butteglieri und Helga Krohn vom Bunten Tisch Höchst, Gerrit Heidenfelder vom Denkmalamt, Michael Hootz, Abteilungsleiter im Stadtplanungsamt, Planungsdezernent Mike Josef, Susanne Krämer von der Tourist-Info, Bernd Kuske-Schmittinger vom Neuen Theater Höchst, Magdalene Linkies und Wolfgang Weber von der Bürgervereinigung Höchster Altstadt, Ernst-Josef Robiné von der Stiftergemeinschaft Justinuskirche, Klaus-Peter Roth vom FilmForum Höchst, Jacob Sturm von Radar, Peter Geis, Sprecher Markthändler, Markthändler Werner Trübenbach, Frank Wellert vom Gasthaus Zum Bären, Rainer Wrenger, Geschäftsführer der KEG und Peter Wöste von der Deutschen Bahn AG.

Der TALK WALK kann kostenlos von der Internetseite heruntergeladen und dann auf Handys oder mp3-Playern mobil abgespielt werden: www.talk-walks.de. Smartphone-Nutzer können die für mobiles Internet optimierten Funktionen der Website nutzen, so etwa eine GPS-Karte und mobilen Download, ohne dass hierfür ein App installiert werden muss.

]]>
Lokale Partnerschaft Griesheim Die Informationsveranstaltung zur Lokalen Partnerschaft Griesheim-Mitte am 13.08.2018 war ein großer Erfolg. Fünfzehn engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Griesheim-Mitte wurden für das ehrenamtliche Gremium Lokale Partnerschaft Griesheim-Mitte gefunden und sollen nun durch den Magistrat der Stadt Frankfurt am Main förmlich benannt werden.  Die Lokale Partnerschaft wird in den nächsten Jahren die Wünsche und Bedarfe aller Griesheimerinnen und Griesheimer im Stadtumbauprozess Griesheim-Mitte vertreten und als wichtiger Beteiligungs- und Informationsmultiplikator im Stadtgebiet agieren. Die erste Sitzung der Lokalen Partnerschaft wird voraussichtlich am 11.10.2018 in Griesheim-Mitte stattfinden. Alle interessierten Griesheimerinnen und Griesheimer sind herzlich eingeladen an der konstituierenden Sitzung teilzunehmen. Ziel der ersten Sitzung soll die Ausarbeitung einer eigenen Geschäftsordnung und die Wahl einer Vorsitzenden / eines Vorsitzenden sein. Der genaue Ort und die Uhrzeit werden rechtzeitig bekannt gegeben. Wir bedanken uns bei allen Griesheimerinnen und Griesheimern für den konstruktiven Abend und gratulieren herzlich zur Mitgliedschaft. Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/lokale_partnerschaft_griesheim_17098.html SPA_17098 Fri, 17 Aug 2018 16:01:00 +0100

Die Informationsveranstaltung zur Lokalen Partnerschaft Griesheim-Mitte am 13.08.2018 war ein großer Erfolg. Fünfzehn engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Griesheim-Mitte wurden für das ehrenamtliche Gremium Lokale Partnerschaft Griesheim-Mitte gefunden und sollen nun durch den Magistrat der Stadt Frankfurt am Main förmlich benannt werden. 

Die Lokale Partnerschaft wird in den nächsten Jahren die Wünsche und Bedarfe aller Griesheimerinnen und Griesheimer im Stadtumbauprozess Griesheim-Mitte vertreten und als wichtiger Beteiligungs- und Informationsmultiplikator im Stadtgebiet agieren.

Die erste Sitzung der Lokalen Partnerschaft wird voraussichtlich am 11.10.2018 in Griesheim-Mitte stattfinden. Alle interessierten Griesheimerinnen und Griesheimer sind herzlich eingeladen an der konstituierenden Sitzung teilzunehmen. Ziel der ersten Sitzung soll die Ausarbeitung einer eigenen Geschäftsordnung und die Wahl einer Vorsitzenden / eines Vorsitzenden sein. Der genaue Ort und die Uhrzeit werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir bedanken uns bei allen Griesheimerinnen und Griesheimern für den konstruktiven Abend und gratulieren herzlich zur Mitgliedschaft. Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit.

]]>
�ffentliche Auslegung: Bebauungsplan Nr. 861 - Nördlich Am Stockborn - Zeitraum: 15.08.2018 bis 17.09.2018 | Auslegungsort: Planungsdezernat http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/bebauungsplan_nr_861_noerdlich_am_stockborn__17076.html SPA_17077 Fri, 10 Aug 2018 15:36:37 +0100
Zeitraum:
15.08.2018 bis 17.09.2018
Auslegungsort:
Planungsdezernat
Vitrinen im Atrium
Kurt-Schumacher-Str. 10
60311 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten
]]>
Projekt: Stadtumbau Griesheim-Mitte Griesheim-Mitte ist ein mit der Zeit gewachsener Stadtteil, in dem unterschiedliche Epochen, ihre jeweils individuellen Spuren hinterlassen haben. Mit Unterstützung des Bund-Länder-Programmes „Stadtumbau Hessen“ soll eine nachhaltige Verbesserung der Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen im Stadtteil erzielt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/stadtumbau_griesheim_mitte_17000.html SPA_17000 Mon, 30 Jul 2018 15:20:26 +0100
Stand:
17.07.2018

Griesheim-Mitte ist ein mit der Zeit gewachsener Stadtteil, in dem unterschiedliche Epochen, ihre jeweils individuellen Spuren hinterlassen haben. Mit Unterstützung des Bund-Länder-Programmes „Stadtumbau Hessen“ soll eine nachhaltige Verbesserung der Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen im Stadtteil erzielt werden.

]]>
Projekt: Soziale Stadt Sossenheim Das Förderprogramm „Soziale Stadt“ hat zum Ziel, die Wohn- und Lebensqualität in Sossenheim zu verbessern und den Stadtteil zukunftsorientiert weiterzuentwickeln. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/soziale_stadt_sossenheim_17009.html SPA_17009 Mon, 30 Jul 2018 15:20:17 +0100
Stand:
19.07.2018

Das Förderprogramm „Soziale Stadt“ hat zum Ziel, die Wohn- und Lebensqualität in Sossenheim zu verbessern und den Stadtteil zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.

]]>
Projekt: Nordöstlich der Anne-Frank-Siedlung Für das nordöstlich an die Anne-Frank-Siedlung anschließende Gebiet soll die planungsrechtliche Grundlage zur Schaffung eines neuen Wohngebiets gelegt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/nordoestlich_der_anne_frank_siedlung__16882.html SPA_16882 Thu, 05 Jul 2018 13:28:16 +0100
Stand:
07.06.2018

Für das nordöstlich an die Anne-Frank-Siedlung anschließende Gebiet soll die planungsrechtliche Grundlage zur Schaffung eines neuen Wohngebiets gelegt werden.

]]>
Projekt: Innenstadtkonzept-Projekte Die innerstädtische Platzfläche Roßmarkt - ein Baustein des Innenstadtkonzeptes - wird öffentlich diskutiert. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/innenstadtkonzept_projekte_16711.html SPA_16711 Fri, 16 Mar 2018 13:43:32 +0100
Stand:
15.03.2018

Die innerstädtische Platzfläche Roßmarkt - ein Baustein des Innenstadtkonzeptes - wird öffentlich diskutiert.

]]>
Projekt: Nieder-Eschbach - Am Hollerbusch Für die Grundstücke von zwei Gärtnereien soll Planungsrecht für ein Allgemeines Wohngebiet geschaffen werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/nieder_eschbach_am_hollerbusch_16546.html SPA_16546 Thu, 01 Feb 2018 12:23:27 +0100
Stand:
01.02.2018

Für die Grundstücke von zwei Gärtnereien soll Planungsrecht für ein Allgemeines Wohngebiet geschaffen werden.

]]>
Projekt: Ben-Gurion-Ring - Soziale Stadt Die Großwohnsiedlung Ben-Gurion-Ring „Am Bügel" im Frankfurter Norden soll im Rahmen des Programms „Soziale Stadt" als attraktives und lebenswertes Quartier mit positiver Ausstrahlung aufgewertet werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/ben_gurion_ring_soziale_stadt_16539.html SPA_16539 Wed, 31 Jan 2018 15:14:44 +0100
Stand:
01.02.2018

Die Großwohnsiedlung Ben-Gurion-Ring „Am Bügel" im Frankfurter Norden soll im Rahmen des Programms „Soziale Stadt" als attraktives und lebenswertes Quartier mit positiver Ausstrahlung aufgewertet werden.

]]>
Projekt: Frankfurts neuer Stadtteil im Nordwesten Die Stadtverordnetenversammlung hat die vorbereitenden Untersuchungen für den Bereich „Frankfurt Nordwest“ beschlossen. Hier können im Rahmen des Projekts 8.000 bis 12.000 Wohnungen in vielfältigen Formen entstehen. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/frankfurts_neuer_stadtteil_im_nordwesten_16478.html SPA_16478 Tue, 19 Dec 2017 13:13:20 +0100
Stand:
19.12.2017

Die Stadtverordnetenversammlung hat die vorbereitenden Untersuchungen für den Bereich „Frankfurt Nordwest“ beschlossen. Hier können im Rahmen des Projekts 8.000 bis 12.000 Wohnungen in vielfältigen Formen entstehen.

]]>
Projekt: Wohngebiet nördlich Frankfurter Berg - Hilgenfeld Nördlich der bebauten Ortslage des Stadtteils Frankfurter Berg soll ein neues Wohngebiet entstehen. Grundlage für die Planung ist das Ergebnis eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/wohngebiet_noerdlich_frankfurter_berg_hilgenfeld_16183.html SPA_16183 Wed, 20 Sep 2017 13:00:50 +0100
Stand:
20.09.2017

Nördlich der bebauten Ortslage des Stadtteils Frankfurter Berg soll ein neues Wohngebiet entstehen. Grundlage für die Planung ist das Ergebnis eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs.

]]>
Projekt: Nieder-Eschbach Süd Eine zurzeit hauptsächlich landwirtschaftlich genutzte Fläche soll in ein Wohngebiet umgenutzt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/nieder_eschbach_sued_16088.html SPA_16088 Tue, 25 Jul 2017 13:52:04 +0100
Stand:
24.07.2017

Eine zurzeit hauptsächlich landwirtschaftlich genutzte Fläche soll in ein Wohngebiet umgenutzt werden.

]]>
Projekt: Ernst-May-Viertel Die städtebauliche und landschaftsplanerische Rahmenplanung für das Ernst-May-Viertel zeigt Chancen zur Entwicklung neuer Wohnquartiere und eines umfangreichen Grünzuges auf. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/ernst_may_viertel_14903.html SPA_14903 Fri, 06 May 2016 10:43:45 +0100
Stand:
16.07.2018

Die städtebauliche und landschaftsplanerische Rahmenplanung für das Ernst-May-Viertel zeigt Chancen zur Entwicklung neuer Wohnquartiere und eines umfangreichen Grünzuges auf.

]]>
Projekt: Hochhausensemble Stiftstraße In der nördlichen Innenstadt werden Wohnhochhäuser geplant, die die Skyline ergänzen und weiteren innerstädtischen Wohnraum schaffen. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/hochhausensemble_stiftstrasse_14831.html SPA_14831 Wed, 16 Dec 2015 13:33:02 +0100
Stand:
14.09.2016

In der nördlichen Innenstadt werden Wohnhochhäuser geplant, die die Skyline ergänzen und weiteren innerstädtischen Wohnraum schaffen.

]]>
Projekt: Neugestaltung Platz an der Friedberger Warte Die durch den Umbau der Friedberger Landstraße frei gewordene Fläche östlich der Friedberger Warte wurde im Rahmen des Programms “Schöneres Frankfurt“ zu einem attraktiven Quartiersplatz umgestaltet. Fertigstellung mit festlicher Einweihung war am 22. August 2017. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/neugestaltung_platz_an_der_friedberger_warte_14821.html SPA_14821 Wed, 16 Dec 2015 13:32:28 +0100
Stand:
11.09.2017

Die durch den Umbau der Friedberger Landstraße frei gewordene Fläche östlich der Friedberger Warte wurde im Rahmen des Programms “Schöneres Frankfurt“ zu einem attraktiven Quartiersplatz umgestaltet. Fertigstellung mit festlicher Einweihung war am 22. August 2017.

]]>
Projekt: Fischerfeld- und Allerheiligenviertel In den beiden Quartieren Fischerfeld- und Allerheiligenviertel sollen durch neue Bebauungspläne Wohnnutzungen gesichert und weiterentwickelt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/fischerfeld_und_allerheiligenviertel_14789.html SPA_14789 Wed, 16 Dec 2015 13:32:18 +0100
Stand:
15.12.2015

In den beiden Quartieren Fischerfeld- und Allerheiligenviertel sollen durch neue Bebauungspläne Wohnnutzungen gesichert und weiterentwickelt werden.

]]>
Projekt: Illumination Mainansicht Höchst Im Rahmen des Förderprogramms für Höchst wird die Mainansicht in vergleichbarer Form wie in der Innenstadt illuminiert. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/illumination_mainansicht_hoechst_14721.html SPA_14721 Tue, 01 Dec 2015 11:42:28 +0100
Stand:
12.05.2016

Im Rahmen des Förderprogramms für Höchst wird die Mainansicht in vergleichbarer Form wie in der Innenstadt illuminiert.

]]>
Projekt: Sommerhoffpark Entwicklung neuer Wohnbau- und Infrastrukturflächen durch Konversion und Fortführung des Mainuferparks nach Westen. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/sommerhoffpark_14696.html SPA_14696 Wed, 11 Nov 2015 15:42:08 +0100
Stand:
11.11.2015

Entwicklung neuer Wohnbau- und Infrastrukturflächen durch Konversion und Fortführung des Mainuferparks nach Westen.

]]>
Projekt: Hanauer Landstraße - westlich Osthafenplatz/Launhardtstraße Um die  planungsrechtlichen Voraussetzungen für gemischt genutzte Quartiere zu schaffen, wurde ein entsprechender Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 900 gefasst. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/hanauer_landstrasse_14518.html SPA_14518 Tue, 29 Sep 2015 14:53:30 +0100
Stand:
22.09.2015

Um die  planungsrechtlichen Voraussetzungen für gemischt genutzte Quartiere zu schaffen, wurde ein entsprechender Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 900 gefasst.

]]>
Projekt: Honsellstraße Das städtebauliche Konzept und die Bebauungsplanänderung für den Bereich um das Honselldreieck bereiten die Entwicklung eines gemischt genutzten, urbanen Quartiers vor. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/honsellstrasse_14572.html SPA_14572 Tue, 29 Sep 2015 14:48:33 +0100
Stand:
03.07.2017

Das städtebauliche Konzept und die Bebauungsplanänderung für den Bereich um das Honselldreieck bereiten die Entwicklung eines gemischt genutzten, urbanen Quartiers vor.

]]>
Filmbeitrag „Stadtentwicklung Frankfurts 1990 – 2015“ Frankfurt als kleinste Metropole der Welt – so wird die Stadt am Main gerne tituliert. Tatsächlich hat die Stadt durch Ihre Lage in der Mitte Deutschlands und Europas, durch große Verkehrsinfrastrukturen wie den Luftverkehrs-, Eisenbahn- und Autobahnknotenpunkt, die Wirtschaftskraft sowie das Bevölkerungswachstum einen Bedeutungsüberschuss erlangt, der schon lange nicht mehr mit ihrer räumlichen Ausdehnung korreliert. Und der dazu führt, dass sich in der Stadt ein enormer Wandel in Stadtentwicklung und Städtebau vollzieht. Der Film skizziert die gesellschaftlichen und geopolitischen Rahmenbedingungen in der Zeit rund um die Jahrtausendwende. Er erläutert, wie die Stadt bzw. das Stadtplanungsamt auf die Änderungsprozesse reagieren: Stadtplanerische Strategien werden anhand von repräsentativen Leitprojekten vorgestellt und verdeutlicht. Die Innenentwicklung des Stadtkörpers steht dabei klar im Mittelpunkt. So wird z.B. dem Wandel des "Stadtraum Main" besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Von wenig genutzten bzw. brach gefallenen Umschlags- und Produktionsflächen hin zu attraktiven, offenen und durchgrünten Wohn-, Arbeits- und Freizeitarealen direkt am Fluss. Die Strategien zur Aufwertung benachteiligter Stadtteile werden exemplarisch anhand des Beispiels „Soziale Stadt Unterliederbach-Ost“ dargestellt. Der gerne als „Stadtreparatur“ benannte Stadtumbau wird anhand der Neugestaltung des Dom-Römer-Areals hin zur „neuen Altstadt“ illustriert. Und unter dem Label "Stadtverträgliche Mobilität" wird unter anderem der Wandel in der Verkehrsplanungskultur skizziert, wie der Ausbau des Öffentlichen-Personen-Nahverkehrs-Netzes, die Renaissance der Straßenbahn und der Ausbau der Radwegeinfrastruktur. Inhalte und Struktur des rund 36 Minuten dauernden Filmes sind dem als PDF-Datei angefügten Verzeichnis zu entnehmen. Wenn Sie den Film ansehen möchten, drücken Sie bitte auf den Pfeil in der Mitte des Bildes und los geht´s!   http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/25_jahre_stadtentwicklung_14426.html SPA_14426 Tue, 15 Sep 2015 11:30:37 +0100

Frankfurt als kleinste Metropole der Welt – so wird die Stadt am Main gerne tituliert.
Tatsächlich hat die Stadt durch Ihre Lage in der Mitte Deutschlands und Europas, durch große Verkehrsinfrastrukturen wie den Luftverkehrs-, Eisenbahn- und Autobahnknotenpunkt, die Wirtschaftskraft sowie das Bevölkerungswachstum einen Bedeutungsüberschuss erlangt, der schon lange nicht mehr mit ihrer räumlichen Ausdehnung korreliert.
Und der dazu führt, dass sich in der Stadt ein enormer Wandel in Stadtentwicklung und Städtebau vollzieht.

Der Film skizziert die gesellschaftlichen und geopolitischen Rahmenbedingungen in der Zeit rund um die Jahrtausendwende.
Er erläutert, wie die Stadt bzw. das Stadtplanungsamt auf die Änderungsprozesse reagieren: Stadtplanerische Strategien werden anhand von repräsentativen Leitprojekten vorgestellt und verdeutlicht.
Die Innenentwicklung des Stadtkörpers steht dabei klar im Mittelpunkt.
So wird z.B. dem Wandel des "Stadtraum Main" besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Von wenig genutzten bzw. brach gefallenen Umschlags- und Produktionsflächen hin zu attraktiven, offenen und durchgrünten Wohn-, Arbeits- und Freizeitarealen direkt am Fluss.
Die Strategien zur Aufwertung benachteiligter Stadtteile werden exemplarisch anhand des Beispiels „Soziale Stadt Unterliederbach-Ost“ dargestellt. Der gerne als „Stadtreparatur“ benannte Stadtumbau wird anhand der Neugestaltung des Dom-Römer-Areals hin zur „neuen Altstadt“ illustriert.
Und unter dem Label "Stadtverträgliche Mobilität" wird unter anderem der Wandel in der Verkehrsplanungskultur skizziert, wie der Ausbau des Öffentlichen-Personen-Nahverkehrs-Netzes, die Renaissance der Straßenbahn und der Ausbau der Radwegeinfrastruktur.

Inhalte und Struktur des rund 36 Minuten dauernden Filmes sind dem als PDF-Datei angefügten Verzeichnis zu entnehmen. Wenn Sie den Film ansehen möchten, drücken Sie bitte auf den Pfeil in der Mitte des Bildes und los geht´s!

 

]]>
Projekt: Sport-Akademie Südlich Niederräder Landstraße Die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen zur Ansiedlung einer Sport-Akademie und zur Neuanlage einer öffentlichen Grünfläche mit Angeboten für Erholung und Freizeit. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/sport_akademie_14467.html SPA_14467 Fri, 11 Sep 2015 14:22:11 +0100
Stand:
21.02.2017

Die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen zur Ansiedlung einer Sport-Akademie und zur Neuanlage einer öffentlichen Grünfläche mit Angeboten für Erholung und Freizeit.

]]>
Projekt: Südlich Am Riedsteg Es soll Planungsrecht für ein Wohngebiet geschaffen werden, in dem unterschiedliche Wohnformen für verschiedene Bevölkerungsgruppen ermöglicht werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/suedlich_am_riedsteg_14305.html SPA_14305 Thu, 06 Aug 2015 16:46:51 +0100
Stand:
23.07.2015

Es soll Planungsrecht für ein Wohngebiet geschaffen werden, in dem unterschiedliche Wohnformen für verschiedene Bevölkerungsgruppen ermöglicht werden.

]]>
Projekt: Ben-Gurion-Ring Auf der Fläche eines nicht mehr genutzten Bürogebäudes einschließlich großer Stellplatzanlage am nordöstlichen Ben-Gurion-Ring soll ein Wohngebiet entwickelt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/ben_gurion_ring_14289.html SPA_14289 Thu, 06 Aug 2015 16:46:37 +0100
Stand:
22.07.2015

Auf der Fläche eines nicht mehr genutzten Bürogebäudes einschließlich großer Stellplatzanlage am nordöstlichen Ben-Gurion-Ring soll ein Wohngebiet entwickelt werden.

]]>
Projekt: Südöstlich Urnbergweg Ein bestehendes Gewerbegebiet soll in ein Wohngebiet umgenutzt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/suedoestlich_urnbergweg_14182.html SPA_14182 Tue, 23 Jun 2015 14:50:20 +0100
Stand:
21.11.2016

Ein bestehendes Gewerbegebiet soll in ein Wohngebiet umgenutzt werden.

]]>
Projekt: Neugestaltung Arthur-Stern-Platz Die durch den Umbau des Bahnhofs Rödelheim frei gewordene Fläche westlich der S-Bahnstation wird im Rahmen des Programms "Schöneres Frankfurt" zu einem attraktiven Stadtplatz umgestaltet. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/neugestaltung_arthur_stern_platz_13723.html SPA_13723 Wed, 29 Oct 2014 12:24:17 +0100
Stand:
04.09.2017

Die durch den Umbau des Bahnhofs Rödelheim frei gewordene Fläche westlich der S-Bahnstation wird im Rahmen des Programms "Schöneres Frankfurt" zu einem attraktiven Stadtplatz umgestaltet.

]]>
Projekt: Südlich Rödelheimer Landstraße Das im Umbruch befindliche Gewerbegebiet soll planerisch neu beordnet werden. Ziel ist die Schaffung eines modernen Wohngebiets unter Berücksichtigung bestehender Gewerbebetriebe. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/suedlich_roedelheimer_landstrasse_5054.html SPA_5054 Mon, 17 Feb 2014 11:14:23 +0100
Stand:
07.08.2014

Das im Umbruch befindliche Gewerbegebiet soll planerisch neu beordnet werden. Ziel ist die Schaffung eines modernen Wohngebiets unter Berücksichtigung bestehender Gewerbebetriebe.

]]>
Projekt: Am Eschbachtal - Harheimer Weg Für das östlich an Bonames anschließende Gebiet soll die planungsrechtliche Grundlage zur Schaffung eines neuen Wohngebiets gelegt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/am_eschbachtal_harheimer_weg_13190.html SPA_13190 Tue, 11 Feb 2014 15:38:34 +0100
Stand:
26.06.2017

Für das östlich an Bonames anschließende Gebiet soll die planungsrechtliche Grundlage zur Schaffung eines neuen Wohngebiets gelegt werden.

]]>
Projekt: Umgestaltung der S-Bahnstation Taunusanlage Die S-Bahnstation wird barrierefrei umgebaut und umfassend neu gestaltet. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/umgestaltung_der_s_bahnstation_taunusanlage_12683.html SPA_12683 Tue, 09 Jul 2013 11:24:37 +0100
Stand:
27.01.2015

Die S-Bahnstation wird barrierefrei umgebaut und umfassend neu gestaltet.

]]>
Projekt: Nördlich Dieburger Straße Ziel des Bebauungsplans Nr. 698 ist die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen zur geordneten städtebaulichen Entwicklung eines neuen Wohn- und Mischgebiets. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/noerdlich_dieburger_strasse_12591.html SPA_12591 Mon, 10 Jun 2013 16:50:57 +0100
Stand:
29.06.2015

Ziel des Bebauungsplans Nr. 698 ist die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen zur geordneten städtebaulichen Entwicklung eines neuen Wohn- und Mischgebiets.

]]>
Projekt: Zeil-Nebenstraßen Insgesamt vier Nebenstraßen der Zeil (Schäfergasse, Große Friedberger Straße, Fahrgasse und Reineckstraße) sollen im Rahmen des Programms "Schöneres Frankfurt" aufgewertet werden. Seit Mai 2017 ist die Umgestaltung der Großen Friedberger Straße als erste abgeschlossen. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/zeil_nebenstrassen_12584.html SPA_12584 Mon, 10 Jun 2013 14:22:34 +0100
Stand:
11.09.2017

Insgesamt vier Nebenstraßen der Zeil (Schäfergasse, Große Friedberger Straße, Fahrgasse und Reineckstraße) sollen im Rahmen des Programms "Schöneres Frankfurt" aufgewertet werden. Seit Mai 2017 ist die Umgestaltung der Großen Friedberger Straße als erste abgeschlossen.

]]>
Projekt: Neue Mainzer Straße/Hofstraße Nachdem die Neue Mainzer Straße im nördlichen Abschnitt in den letzten Jahren bereits zu einem Großteil gestalterisch aufgewertet wurde, soll nun der letzte Teilabschnitt zur durchgängigen Gestaltung realisiert werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/neue_mainzer_strasse_hofstrasse_12581.html SPA_12581 Mon, 10 Jun 2013 13:07:06 +0100
Stand:
10.06.2013

Nachdem die Neue Mainzer Straße im nördlichen Abschnitt in den letzten Jahren bereits zu einem Großteil gestalterisch aufgewertet wurde, soll nun der letzte Teilabschnitt zur durchgängigen Gestaltung realisiert werden.

]]>
Projekt: Nördlich Adickesallee Um die  planungsrechtlichen Voraussetzungen für neue Wohnungen und die Standortsicherung der Frankfurt School of Finance zu schaffen, wurde ein Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Nördlich Adickesallee- Bereich um die ehemalige Oberfinanzdirektion“ gefasst. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/noerdlich_adickesallee_12426.html SPA_12426 Tue, 26 Mar 2013 16:11:50 +0100
Stand:
01.09.2015

Um die  planungsrechtlichen Voraussetzungen für neue Wohnungen und die Standortsicherung der Frankfurt School of Finance zu schaffen, wurde ein Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Nördlich Adickesallee- Bereich um die ehemalige Oberfinanzdirektion“ gefasst.

]]>
Projekt: Ortsmitte Praunheim Mittels einer Planungswerkstatt mit den Bürgerinnen und Bürgern Praunheims sollen tragfähige Möglichkeiten zur Verbesserung der Praunheimer Ortsmitte gefunden werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/ortsmitte_praunheim_12119.html SPA_12119 Tue, 04 Dec 2012 11:19:19 +0100
Stand:
31.08.2015

Mittels einer Planungswerkstatt mit den Bürgerinnen und Bürgern Praunheims sollen tragfähige Möglichkeiten zur Verbesserung der Praunheimer Ortsmitte gefunden werden.

]]>
Projekt: Rahmenplan Alt-Niederursel Die gestalterische Qualität von Alt-Niederursel wird durch Maßnahmen im öffentlichen Raum und städtebauliche Vorschläge für einzelne Grundstücke erhalten und weiterentwickelt. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/rahmenplan_alt_niederursel_11319.html SPA_11319 Mon, 30 Apr 2012 11:33:51 +0100
Stand:
22.01.2015

Die gestalterische Qualität von Alt-Niederursel wird durch Maßnahmen im öffentlichen Raum und städtebauliche Vorschläge für einzelne Grundstücke erhalten und weiterentwickelt.

]]>
Projekt: Westlich Rödelheimer Bahnhof - Breitlacherstraße Nachdem die Ostseite des Bahnhofsbereichs Rödelheim sich im Laufe der Jahre sehr vorteilhaft entwickelt hat, soll nun auch auf der Westseite das städtebauliche Umfeld verbessert werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/westlich_roedelheimer_bahnhof_breitlacherstrasse_9406.html SPA_9406 Wed, 05 Oct 2011 15:49:40 +0100
Stand:
22.07.2014

Nachdem die Ostseite des Bahnhofsbereichs Rödelheim sich im Laufe der Jahre sehr vorteilhaft entwickelt hat, soll nun auch auf der Westseite das städtebauliche Umfeld verbessert werden.

]]>
Projekt: Fechenheim - Lokale Ökonomie Europäische Union beteiligt sich an Vorhaben zur Stabilisierung und Entwicklung der gewerblichen Wirtschaft im Stadtteil. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/fechenheim_lokale_oekonomie_9978.html SPA_9978 Mon, 07 Feb 2011 16:47:38 +0100
Stand:
15.06.2015

Europäische Union beteiligt sich an Vorhaben zur Stabilisierung und Entwicklung der gewerblichen Wirtschaft im Stadtteil.

]]>
Projekt: Fechenheim - Aktiver Kernbereich Unter dem Leitbild "Kreativer Kern - Urbanes Leben - Freier Raum" soll die Individualität und das Alleinstellungsmerkmal des Kernbereichs geschützt und weiterentwickelt werden. http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/fechenheim_aktiver_kernbereich_9973.html SPA_9973 Mon, 07 Feb 2011 16:47:28 +0100
Stand:
28.10.2015

Unter dem Leitbild "Kreativer Kern - Urbanes Leben - Freier Raum" soll die Individualität und das Alleinstellungsmerkmal des Kernbereichs geschützt und weiterentwickelt werden.

]]>