Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Werberechte

Litfaßsäule an der Hauptwache, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Die Stadt Frankfurt am Main hat ihr Recht, auf städtischen Flächen zu werben, zum 1. Januar 2018 neu vergeben. Insgesamt wurden im Jahr 2017 im Rahmen einer europaweiten Konzessionsvergabe vier einzelne Verträge ausgeschrieben (sogenannte Lose), die jeweils eigene Werbeträgertypen beinhalten: 

Los 1:       Mega-Lights, City-Light-Säulen und City-Light-Poster
Los 2:       Großflächen und Plakatsäulen
Los 3:       Gewerbehinweisanlagen und Uhrensäulen
Los 4:       Veranstaltungswerbung im Format DIN-A1 an Schalt- und Verteilerschränken

Den Zuschlag für alle vier Lose hat die Firma DSM Deutsche Städte Medien GmbH bis zum 31.12.2025 erhalten. Der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt hat zur Umsetzung und Begleitung dieses Themas die Stabsstelle Werberechte eingerichtet. Sie ist auch Ansprechpartnerin für Bürgerinnen, Bürger und die Verwaltung. 

Sofern Sie sich für eines der ausgeschriebenen Werbemedien interessieren, besuchen Sie bitte die Webseite www.stroeer.de.  


Rabattsysteme für Vereine

Werbung an Schalt- und Verteilerschränken in Frankfurt am Main, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main

Im Rahmen der Ausschreibung war es der Stadt Frankfurt ein wichtiges Anliegen, auch die Vereine der Stadt Frankfurt zu unterstützen. Die Regelungen zu den sogenannten Allgemeinstellen (es handelt sich dabei um Litfaßsäulen, die ausschließlich für Veranstaltungs- und Kulturwerbung genutzt werden) und der Veranstaltungswerbung an Schalt- und Verteilerschränken enthalten daher zwei besondere Rabattsysteme.


Rabattsystem 1: 
 100 % Preisnachlass nur gegen Erstattung der technischen Kosten

Das erste Rabattsystem verpflichtet den Konzessionsnehmer dazu, 10 % der Werbefläche auf den Allgemeinstellen sowie 10 % der gesamten Veranstaltungswerbung an Schalt- und Verteilerschränken den gemeinnützigen Frankfurter Vereinen mit einem 100%igen Preisnachlass auf die sogenannte Medialeistung (Preis für die Nutzung des Werbeträgers) zur Verfügung zu stellen. Lediglich die technischen Kosten für die Anbringung und Überwachung müssen die Vereine tragen. Diese Kosten betragen netto 3 Euro pro Plakat; hier ist zu beachten, dass die Kosten für den Druck nicht beinhaltet sind, diese kommen also noch hinzu.

Die Umsetzung auf den Litfaßsäulen erfolgt durch einen gemeinsamen Veranstaltungskalender, der an mindestens 300 Säulen im Stadtgebiet Frankfurt angebracht wird. Dieser wird über den Stadtverband der Frankfurter Vereinsringe e.V. organisiert, der aktuell finalisiert wird. Über die Webseite www.stadtverband.de können sich interessierte und berechtigte Vereine unter dem Reiter „Veranstaltungen“ bereits in der Datenbank eintragen. Die Veranstaltung wird dann sowohl auf der Webseite des Stadtverbandes als künftig auch auf dem Veranstaltungskalender präsentiert. 

Die Umsetzung auf den Schalt- und Verteilerschränken erfolgt durch Einzelnutzungen der interessierten und berechtigten Vereine. Hier ist zu beachten, dass eine Mindestmenge von 50 Rahmen besteht, d. h. die Kosten belaufen sich auf mindestens 150 Euro netto technische Kosten, zuzüglich der Kosten für die Herstellung der Plakate. 


Rabattsystem 2:  
50 % Preisnachlass auf Listenpreise

Außerdem gibt es für gemeinnützige Frankfurter Vereine noch die Möglichkeit, auf diesen beiden Werbeträgertypen (Allgemeinstelle und Schalt- und Verteilerschränke) einen 50%igen Preisnachlass auf den Listenpreis zu erhalten. Sofern ein Verein von diesem Angebot Gebrauch machen möchte, kann er sich direkt an die Firma DSM Deutsche Städte Medien GmbH wenden.


Registrierung der interessierten Vereine

Vereine, die die neuen Rabatte nutzen möchten, müssen sich einmalig bei der Stadt Frankfurt registrieren. Dazu laden Sie bitte das zugehörige Formular (siehe unten angehängte PDF-Datei "Registrierung") herunter und füllen es aus. Das unterzeichnete Formular senden Sie dann bitte zusammen mit den entsprechenden Anlagen per Scan an werberechte@stadt-frankfurt.de. Nach Abschluss der Prüfung erhalten Sie eine Email, ob Ihr Verein die Teilnahmebedingungen erfüllt. Bitte beachten Sie, dass die Daten an unsere Partner DSM Deutsche Städte Medien GmbH und den Stadtverband der Frankfurter Vereinsringe e.V. weitergegeben werden. Diese Weitergabe erfolgt nur im Zusammenhang mit der Umsetzung der Rabattsysteme.


Fragen und Antworten


Ansprechpartner/-innen

Frau Sandra Trawny

Telefon: +49 (0)69 212 33123
Telefax: +49 (0)69 212 30731

Frau Valentina Pawelka

Telefon: +49 (0)69 212 74695
Telefax: +49 (0)69 212 30731